Heilpraktiker

In meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin möchte ich Sie über verschiedenste Therapieformen und Anwendungen dabei unterstützen, dass es Ihnen baldmöglichst besser geht.

Meine Therapien konzentrieren sich nicht nur auf die rein körperlichen Beschwerden, sondern berücksichtigen immer auch die psychosomatischen Zusammenhänge.

Auf folgende Therapieformen habe ich mich spezialisiert:

Stressbewältigung

Der Begriff Stress bezeichnet ein Ungleichgewicht zwischen Stress verursachenden Faktoren und den Mitteln und Möglichkeiten, die uns zur Bewältigung dieser Situationen zur Verfügung stehen. Stress ist mit dem persönlichen Empfinden verbunden und wird in erster Linie als unangenehm erlebt. Nimmt der Stress überhand, führt dies bei den meisten von uns zu Frustration und Rückzug, auf Dauer schwindet sogar die Leistungsfähigkeit. Können wir den Stress nicht mehr mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen ausgleichen, beeinträchtig dies unser Wohlbefinden und verursacht häufig psychosomatische Beschwerden und Krankheiten.

Die ersten Warnsignale sind ein gereizt sein, häufige Müdigkeit, Kopfschmerzen, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Lustlosigkeit und einiges mehr. Diese gilt es zeitnah zu erkennen, ernst zu nehmen und frühzeitig dagegen etwas zu tun.

Stressbewältigung ist sehr wichtig für unsere seelische und geistige Gesundheit. Ihr Ziel ist es, Stressreaktionen abzubauen und auch zukünftig zu vermeiden.

In meiner Arbeit zur Stressbewältigung kommen unter anderem folgende Therapieformen zum Einsatz:

  • Atemtherapie
  • Yogatherapie
  • Entspannungstechniken, Achtsamkeitsübungen und Meditation

Alternative Schmerztherapie

Neben den klassisch-schulmedizinischen Schmerzmitteln gibt es zahlreiche alternative Schmerztherapien, die helfen können, Schmerzen zu lindern.

Unter dem Begriff der alternativen Schmerztherapie sind zahlreiche verschiedene Methoden zur Behandlung akuter oder chronischer Schmerzzustände zusammengefasst. Gemeinsam ist diesen alternativen Therapieformen, dass sie eine medikamentöse Behandlung des Schmerzustandes nach Möglichkeit vermeiden möchten.

Unter anderem bei Beschwerden wie Rückenschmerzen, Sehnenscheidenentzündung, muskuläre Verspannungen, Migräne, Arthrose und Nervenschmerzen (Neuralgien) kann die alternative Schmerztherapie gute Ergebnisse liefern.

Folgende Verfahren wende ich in meiner Arbeit der alternativen Schmerztherapie an:

  • Manuelle Therapie
  • Neuraltherapie
  • Taping
  • Triggerpunkt Therapie
  • Ausleitungsverfahren (Schröpfen & Baunscheidtieren)

Bewegungstherapie

Bewegungstherapie steht als Oberbegriff für alle therapeutischen Verfahren, welche auf körperlicher Bewegung und Bewegungsübungen aufbauen.

Die Bewegungstherapie kommt meist dann zum Einsatz, wenn der Bewegungsapparat eingeschränkt ist. Sie wird gerne bei Problemen mit der Muskulatur oder den Gelenken angewandt. Aber auch bei vielen psychischen Beschwerden sind Bewegungstherapien oft Teil eines wirksamen Therapieplanes. Denn Bewegung kann zur Heilung auf vielen Ebenen beitragen.

Eine Form der Bewegungstherapie ist die Körpertherapie. Diese bezeichnet Behandlungsmethoden zur Verbesserung von Körperhaltungen und Bewegungsabläufen. Je nach Methode werden spezielle manuelle Techniken oder Anleitungen zu verbesserten Haltungen und Bewegungen angewendet. Hervorzuheben ist hier auch die ganzheitliche Wirbelsäulentherapie, die ihren Augenmerk vor allem auf die Ursachen der Beschwerden legt.

In der Bewegungstherapie wende ich unter anderem folgende Methoden an:

  • Spiraldynamik
  • DORN Methode & Breuss-Massage
  • Yoga Therapie
  • Fussschule

Meine therapeutische Tätigkeit ergänze ich durch homöopathische Anwendungen:

Homöopathie nach Sehgal

Die Sehgal-Methode ist eine Weiterentwicklung und Präzisierung der Klassischen Homöopathie und wurde durch den indischen Arzt Dr. M.L. Sehgal entdeckt, jahrzehntelang intensiv erforscht und weiterentwickelt.

Nach dieser Methode arbeitet man zwar auch nach den Regeln der Klassischen Homöopathie. Jedoch konzentriert man sich bei der Auswahl des homöopathischen Arzneimittels einzig und allein auf den gegenwärtigen Geist-/Gemütszustand des Patienten während seiner Krankheit.

Spagyrik (Solunate)

Spagyrik nach Alexander von Bernus führte den Erfahrungsschatz der alten Meister, wie Paracelsus, in die Neuzeit. Die alten Meister lebten im Einklang mit der Natur. So zeigte sich ihnen, welche Naturstoffe - wann gewonnen und wie verarbeitet - dem Körper, der Seele und dem Geist des Menschen gut tun. In deren Weltanschauung wird versucht, den Menschen in seiner Ganzheit zu erfassen und zu verstehen.

Besonders psychosomatische und chronische Erkrankungen (Bsp. chronisch entzündliche Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Allergien, aber auch Erschöpfung und Schlaflosigkeit) sind ein Regulationsversuch des Organismus, sich an sein Umfeld anzupassen. Ziel der spagyrischen Therapie ist es, die Entstehung der Krankheit zu begreifen und den Patienten in seiner gesunden Selbstregulation und Selbstheilung zu unterstützen.

Zur Anwendung kommen hier sogenannte Solunate, die die inneren Kräfte wieder ins Gleichgewicht bringen sollen, um Gesundheit und Lebensfreude (wieder)herzustellen.

Kontakt und Terminvereinbarung

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich gerne an oder schreiben mir eine Mail:

Mobil: 0172 - 97 24 738
Mail:   karo@karo-baller.de

Bitte klären Sie im Vorfeld die Übernahme von Heilpraktikerleistungen durch Ihre Krankenkasse ab.

Für Ihren ersten Termin bei mir laden Sie sich bitte den Erstanamnese-Bogen über den folgenden Link herunter und bringen diesen zu unserem Termin ausgefüllt mit. So können wir die vorhandene Zeit bedarfsgerechter für Ihre Anliegen nutzen.

Erstanamnese-Bogen